IDEE

IMG_9308In Jugendkulturen spielen Mädchen und junge Fauen eine eher untergeordete Rolle. Im Jugendtreff am Biederstein sind überwiegend AnhängerInnen der HipHop Szene. In Bereichen wie Breakdance, HipHop, New Style, Rap und DJing gab es bereits wenige bereits aktive Mädchen. Sie sind jedoch oft vereinzelt auf, sie snd seltener in „Crews“. Das war der Grund 2009 sich bei dem Föredrungsprogramm: „MädchenStärken“ der Deutschen Kinder und Jugendstiftung DKJS Berlin, mit dem Projektvorhaben: „Girlz4Girlz“ zu bewerben. In unserem Projekt wurden bereits aktive Mädchen zu Workshopleiterinnen ausgebildet. Sie unterrichten in ihren jugendkulturellen Sparten. Dabei geht es jedoch nicht nur um die Vermittlung der Fähigkeiten, sondern und vor allem um die Stärkung der Fähigkeiten der Mädchen und das Lernen an realen Vorbildfunktionen. In einem „Girlz4Girlz-HipHop SummerCamp“ wurden an 5 Tagen verschiedene Workshops (Breakdance, Graffiti, HipHop, New Style, BeatBox, DJing, Songwriting) für Anfängerinnen und Fortgeschrittene angeboten. Das ganze auf der Peers-to-Peers Methode: Mädchen unterrichten Mädchen. Das Projekt war durch die Förderung 2009-2011 bundesweit vernetzt. Seit dieser Zeit können wir nachhaltige Erfolge erzielen. Die Anzahl von Mädchen in jugendkulturellen Bereichen ist enorm angestiegen. Jedes Jahr erreichen wir durch diese Methode weitere Mädchen und junge Frauen, als TeilnehmerInnen und als WorkshopleiterInnen.

Dies ist die Basis für das Entstehen eines neuen weiteren: „Girlz4Girlz“ – Projektes:

Mädchen und junge Frauen bieten Tanz-, Bewegungs- und Gesangsworkshops für geflüchtete Mädchen und junge Frauen in deren Unterkünfte in München an. Das Projekt lief von September 2015 bis Juni 2016. Die Projektidee wurde von: filia-die Frauenstiftung in Hamburg gefördert.

Zu der HipHop Szene kam 2012 eine neue Szene die zunächst eine Minderheit ansprach: K-Pop (Korean Pop Kultur). Anhängerinnen dieser Szene sind überwiegend Mädchen. Sie konsumieren täglich neuste VideoClips ihrer Idole und Entertainments im Internte. In Chats und Foren lernen sie sich kennen, tauschen sie sich aus. Im Jugendtreff am Biederstein treffen sie sich real und üben gemeinsam die Choreographien der Idole. In organisierten Flashmobs bieten sie ihre Choreographien dar begleitet von der Massage: K-to the World- damit sie keine Minderheit bleiben. Die Comunnity der Mädchen im Jugendtreff am Biederstein beteiligte sich auch beim Internationalen Mädchentag 2015, sowie bei der Planung 2016 und vielen anderen Aktionen.

TEAM

Konzept und Leitung – Projekt Girlz4Girlz
Patricia Herzog Dipl.Soz.Päd.FH
Einrichtungsleitung Jugendtreff am Biederstein

Pädagogische Mitarbeiterinnen:
Katharina Ballhausen B.A. Erziehungswissenschaft

Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen-Workshopleiterinnen:
Elena „Taiga“ Schmitthenner,  Chris Koleva,  Kristy Nickolaeva, Melissa Ahmed,
Nelly Kuisseu, Pamela Komi, Sara Eshetu, Sylvia Komi, Clara Rein,

Aktuelle FörderInnen:
filia.die Frauenstiftung

Vergangene FörderInnen:
KJR München Stadt – Innovative Projekte KJR
Deutsche Kinder und Jugendstiftung
MädchenStärken Berlin
Gleichstellungsstelle Frauen München